You can enable/disable right clicking from Theme Options and customize this message too.



Book Online

* Please Fill Required Fields *
militaerhistorisches-museum, libeskind-pfeil in dresden

Militärhistorie

Allgemein / No Comment / 6. November 2011

Das Museum wurde nach Plänen von Daniel Libeskind, HG Merz so wie Barabara Holzer umgebaut. Die ursprünglich für 2008 vorgesehene Fertigstellung verzögerte sich bis Herbst 2011. Ursache waren der Einbau von Sicherheitstechnik und eines Restaurants, wodurch die Kosten von anfänglich 35 auf 62,5 Millionen Euro stiegen. Während der Neubau- und Renovierungsarbeiten wurde bis September 2010 eine Auswahl von Exponaten in Form einer Interimsausstellung in einem Nebengebäude präsentiert. Am 15. Oktober 2011 wurde die neue Dauerausstellung eröffnet. Quelle: www.wikipedia.de

[gmedia id=123]

Comments are closed.